Trakehner

  • Kategorie: Warmblüter
  • Herkunft: Deutschland
  • Größe: Stockmaß 160–170 Zentimeter
  • Gewicht: 460-670 Kilogramm

Eigenschaften

Rassebeschreibung
Der Trakehner ist ein edles Warmblutpferd, dessen Zucht sich bis etwa ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Die Rasse stammt ursprünglich aus Ostpreußen und gehört zu den einflussreichsten und wichtigsten Reitpferderassen in Deutschland und mittlerweile auch weltweit. Trakehner sind sehr vielseitige Pferde und überzeugen vor allem im Vielseitigkeits- und Dressursport auch auf internationalen Turnieren. durch ihre hervorragenden Leistungen.

Häufigste Farben:
In der Trakehnerzucht können alle Farben vorkommen.

Das Aussehen
Der Trakehner ist ein sehr elegantes, graziöses Großpferd, das durch sein hervorragendes Exterieur überzeugt. Neben einer hervorragenden Bemuskelung wird in der Zucht großer Wert auf einen feinen Kopf mit großen, freundlichen Augen gelegt. Der Trakehner gehört eher zu den leichten, wendigen Pferdetypen und überzeugt durch seine wunderschönen, edlen Bewegungen.

Wesen und Charakter

Trakehner gelten als sehr leistungsbereite Pferde, die gleichzeitig über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen. Im Training zeigen sie sich sehr intelligent und ausdauernd und lernen sehr rasch und zuverlässig. Allerdings haben Trakehner aufgrund des eingekreuzten Araberblutes den Ruf, gelegentlich nicht ganz einfach zu führen zu sein.

Erziehung

Durch die vielfältigen Begabungen des Trakehners, eignet sich die Warmblutrasse für nahezu alle Bereiche des Pferdesportes. Sogar im Kinder- und Jugendbereich und für Reitfänger gelten Trakehner als sehr beliebte und gehorsame Reitpferde. Das hauptsächliche Einsatzgebiet der Trakehner liegt jedoch im Dressur- und Vielseitigkeitsbereich. Zahlreiche erfolgreiche Sportpferde – vor allem im Dressur- und Vielseitigkeitsleistungssport - gehören zur Rasse des edlen Trakehners.

Besonderheiten

Der Trakehner erfreut sich weltweit großer Beliebtheit, was auf seinen einwandfreien Charakter und seine vielfältigen Talente zurückzuführen ist. In der Trakehnerzucht wird großer Wert auf Reinblütigkeit gelegt, was bedeutet, dass nur Vollblüter oder Araber zur Veredelung des Trakehners eingesetzt werden dürfen. Durch diese strenge Zuchtphilosophie entspricht der Trakehner dem Idealtyp eines modernen, vielseitigen Reitpferdes mit angenehmem Temperament, guter Nervenstärke und eleganten Bewegungen. Der Trakehner wird wegen seiner herausragenden Eigenschaften selbst zur Veredelung anderer Rassen wie etwa des Hannoveraners eingesetzt.

Kommentare (0)

Hinterlasse uns deine Meinung

Du kommentierst als Gast.