Übergewicht bei Katzen

Die Bildung von Fettreserven ist eine schlaue Erfindung der Natur, um die Katze Zeiten des erfolglosen Jagens unbeschadet überstehen zu lassen. Auch die heutigen Hauskatzen neigen zur Bildung von Fettdepots, was häufig durch Bewegungsmangel und Überfütterung noch begünstigt wird. Schnell kommt es zu Übergewicht oder gar Adipositas, was zu zahlreichen Krankheiten führen kann. Seltener sind Stoffwechsel- oder Hormonstörungen für Übergewicht verantwortlich.

Fische als KatzenfutterFaktoren, die Übergewicht begünstigen:

  • Fehlernährung und Bewegungsmangel
  • Kastration
  • Stoffwechsel- und Hormonstörungen

Normalgewicht, Übergewicht und Adipositas

Das Normalgewicht variiert mit der Größe und Statur der Katze. Bei normalgewichtigen Katzen lassen sich die Rippen leicht ertasten. Übergewicht macht sich durch eine Fettschicht über den Rippen bemerkbar und bei Adipositas leidet die Katze sichtbar an einer Verfettung. Als Faustregel gilt, dass ein Überschreiten um bis zu 15 Prozent des Idealgewichts als Übergewicht eingestuft wird. Jedes über die 15 Prozent hinausgehende Mehrgewicht gilt als Adipositas, also Fettleibigkeit.

Begleiterscheinungen von Übergewicht und Adipositas

Der Organismus der Katze ist auf das Normalgewicht eingestellt. Bei Übergewicht müssen alle Organe mehr Leistung erbringen, was sie mit der Zeit deutlich überfordert. Es kann zur Leberverfettung kommen, auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind eine häufige Folge. Lagert sich Fett in der Leber ein, werden dort für den Stoffwechsel wichtige Zellen zerstört. Die Entgiftung und Verstoffwechselung funktioniert nicht mehr richtig, was unbehandelt den Tod der Katze bedeutet. Fettansammlungen im Herzmuskel führen zu einer eingeschränkten Versorgung des Organismus mit Sauerstoff und Nährstoffen, Wasseransammlungen in der Lunge schränken im fortgeschrittenen Stadium die Atemkapazität der Katze ein. Auch Fettansammlungen im Brustkorb beeinträchtigen die Lungenfunktion. Der Sauerstoffbedarf des Körpers steigt, kann aber durch die Störung der Herzfunktion nicht gedeckt werden.

Fehlernährung und Bewegungsmangel

Die häufigste Ursache für Übergewicht und Adipositas bei der Katze ist die Überfütterung in Kombination mit mangelnder Bewegung. Fertigfutter mit einem hohen Anteil an Kohlehydraten und Fett sollte ebenso vermieden werden wie die häufige Gabe von Leckerli. Bei übergewichtigen Katzen sollte energiearmes Futter auf dem Speiseplan stehen und auf mehrere kleine Portionen am Tag aufgeteilt werden. Ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten in der Wohnung animieren die Katze zum Spielen, was den Bewegungsmangel ausgleicht.

Kastration

Nach einer Kastration der Katze verändert sich der Hormonhaushalt und damit die Nahrungsverwertung. Die tägliche Futtermenge sollte daher nach der Kastration frühzeitig reduziert werden.

Stoffwechsel- und Hormonstörungen

Ist der Stoffwechsel- oder Hormonhaushalt der Katze gestört, beispielsweise aufgrund einer Schilddrüsenfehlfunktion, kann dies ebenfalls zu Übergewicht führen. Eine Diät alleine reicht hier zur Behandlung nicht aus. Zusätzlich muss die Ursache ermittelt und behandelt werden, um eine Gewichtsreduktion herbeizuführen.